Книга: Urasawa Naoki «Pluto: Urasawa x Tezuka 2»

Pluto: Urasawa x Tezuka 2

Серия: "-"

In a distant future where sentient humanoid robots pass for human, someone or some thing is out to destroy the seven great robots of the world. Europol’s top detective Gesicht is assigned to investigate these mysterious robot serial murders—the only catch is that he himself is one of the seven targets. Atom, a boy robot whose sophisticated AI programming seamlessly blurs the distinction between man and machine, starts his own investigation into the serial murders of the great robots of the world. When he discovers that the killer’s motives may be connected with the geopolitical events of the recent past, he realizes that the case is far larger than anyone could have ever imagined.

Издательство: "HarperCollins Publishers"

Купить за 912 руб в My-shop

Urasawa Naoki

Naoki Urasawa (jap. 浦沢直樹 Urasawa Naoki; * 2. Januar 1960 in Fuchū, Tokio, Japan) ist ein japanischer Manga-Zeichner.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Urasawa studierte Wirtschaftswissenschaften an der Meisei-Universität in seiner Heimatstadt Tokio. Nach dem Studium, 1983, bewarb er sich laut eigenen Aussagen ohne große Erwartungen beim Shogakukan-Verlag als Manga-Zeichner und gewann dort einen Nachwuchspreis.

Sein Debütwerk, die Kurzgeschichte Beta!!, veröffentlichte er 1984. Bis 1986 zeichnete er weitere Kurzgeschichten, um dann mit seiner ersten Serie zu beginnen. Pineapple Army entstand in Zusammenarbeit mit dem Szenaristen Kazuya Kudō und erschien bis 1988. Sein erster größerer Erfolg war der Manga Yawara!, mit dem er bereits kurz nach der Erstveröffentlichung Pineapple Army anfing. Yawara!, das auch in eine populäre Anime-Serie verfilmt wurde, erzählt die Geschichte eines Mädchens, das eine über alle Maßen talentierte Judoka ist, aber eigentlich nur ein normales Mädchen sein will. Bereits 1988 folgte der nächste Erfolg mit dem Krimi-Drama Master Keaton, das ebenfalls in einen Anime umgesetzt wurde und als einer der beliebtesten Seinen-Manga der 1980er gilt.

Bis Mitte der 1990er veröffentlichte Urasawa weitere Episoden von Yawara! und Master Keaton. Mit Happy! versuchte er sich erneut an einem Sport-Manga, konnte aber nicht an den Erfolg von Yawara! anschließen. Ab 1995 erschien Monster. Der in Deutschland spielende Krimi-Thriller war sein internationaler Durchbruch und erschien ebenfalls in Form einer Zeichentrickserie. Sein nächster Manga 20th Century Boys war ähnlich erfolgreich, sowohl bei Lesern als auch bei Kritikern.

2007 stellte Naoki Urasawa 21st Century Boys, die Fortsetzung von 20th Century Boys, in nur 2 Bänden fertig.

Bis zum Februar 2009 arbeitete er an Pluto, einem Remake einer Episode aus Osamu Tezukas Klassiker Astro Boy. Es wird in Ablegern des Big Comic-Magazins erscheinen.

Aktuell arbeitet er seit Oktober 2008 an Billy Bat, dabei dreht es sich um einen Comicautor der nach Japan reist um einer 2000 Jahre alten Karikatur auf die Spur zu kommen.

Stil

Urasawas Manga richten sich an erwachsene Männer (Seinen). Die Proportionen seiner Figuren sind meist sehr realitätsnah; detailreiche Hintergründe, die er manchmal von Fotos abzeichnet, sind ebenfalls vorzufinden. Dabei betreibt Urasawa oft aufwendige Recherchen. Zum Beispiel zeichnete er die Gesellschaft und Kultur Deutschlands in Monster durch Wissen, das er sich aus Büchern angeeignet hat.

Seine Comics spielen in unterschiedlichen Szenarien. Während die Geschichten von 20th Century Boys und Yawara! fast ausschließlich in Japan handeln, reist der Hauptcharakter von Monster in Mitteleuropa umher und Keaton Taichi Hiraga aus Master Keaton verschlägt es in seinen Untersuchungen in die ganze Welt.

Urasawas hat seit Monster ausschließlich auf Spannung ausgerichtete Thriller gezeichnet. Humorvolle Sport-Manga wie Yawara! fehlen in seinem neueren Schaffen.

Auszeichnungen

Urasawa hat für seine Manga-Serien bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter folgende:

  • Yawara!: 35. Shogakukan-Manga-Preis in der Hauptkategorie (1990)
  • Monster: 3. Osamu-Tezuka-Kulturpreis, 1. Media Arts Award, 46. Shogakukan-Manga-Preis in der Hauptkategorie (2001)
  • 20th Century Boys: 25. Kodansha-Manga-Preis, 48. Shogakukan-Manga-Preis in der Hauptkategorie (2003), 6. Media Arts Award
  • Pluto: 9. Osamu-Tezuka-Kulturpreis (2005)

Werke

  • Beta!!, 1984
  • Pineapple Army (パイナップルARMY), 1986–1988, gemeinsam mit Kazuya Kudō
  • Yawara!, 1986–1993
  • Odoru Keikan (踊る警官), 1987
  • NASA, 1988
  • Master Keaton (MASTERキートン), 1988–1994, gemeinsam mit Katsushika Hokusei
  • Shiro wa Shinanai (シロは死なない), 1990
  • Jigoro!, 1994
  • Happy!, 1994
  • Monster, 1994–2001
  • Keaton Dōbutsuki (キートン動物記), 1995, gemeinsam mit Katsushika Hokusei
  • Shoki no Urasawa (初期のURASAWA), 2000
  • 20th Century Boys (20世紀少年 20 seiki shōnen), 2000–2006
  • Pluto, seit 2003
  • 21st Century Boys (21世紀少年 21 seiki shōnen), 2006–2007
  • Billy Bat, seit 2008

Weblinks

Источник: Urasawa Naoki

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Urasawa NaokiPluto: Urasawa x Tezuka 2In a distant future where sentient humanoid robots pass for human, someone or some thing is out to destroy the seven great robots of the world. Europol’s top detective Gesicht is assigned to… — @HarperCollins Publishers, @ @- @ @ Подробнее...
912бумажная книга

См. также в других словарях:

  • Pluto (Urasawa) — Pluto (manga) Pour les articles homonymes, voir Pluto. Pluto プルートウ (Purūtō) Type Seinen Genre Policier, Science Fiction …   Wikipédia en Français

  • Pluto: Urasawa × Tezuka — Manga Titel Pluto: Urasawa × Tezuka Originaltitel PLUTO Land …   Deutsch Wikipedia

  • Pluto (manga) — Saltar a navegación, búsqueda Pluto プルートウ (Purūtō) Género policíaco, ciencia ficción Creado por Naoki Urasawa Osamu Tezuka (creador original) …   Wikipedia Español

  • Pluto (Begriffsklärung) — Pluto ist: Pluto, ein Zwergplanet, der bis 2006 als der neunte und am weitesten von der Sonne entfernte Planet unseres Sonnensystems galt in der antiken Mythologie: ein Gott der Unterwelt und Herrscher des Totenreichs, siehe Pluton Pluto… …   Deutsch Wikipedia

  • Urasawa — Naoki Urasawa (jap. 浦沢直樹 Urasawa Naoki; * 2. Januar 1960 in Fuchū, Tokio, Japan) ist ein japanischer Manga Zeichner. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Stil 3 Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Urasawa Naoki — Naoki Urasawa (jap. 浦沢直樹 Urasawa Naoki; * 2. Januar 1960 in Fuchū, Tokio, Japan) ist ein japanischer Manga Zeichner. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Stil 3 Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Pluto (manga) — story arc, and named after the arc s chief villain. Urasawa reinterprets the story as a suspenseful murder mystery starring Gesicht, a Europol robot detective trying to solve the case of a string of robot and human deaths. Plot Pluto follows the… …   Wikipedia

  • Pluto (manga) — Pour les articles homonymes, voir Pluto. Pluto プルートウ (Purūtō) Type Seinen Genre Policier Science fiction …   Wikipédia en Français

  • Urasawa Naoki — Naoki Urasawa Article de la série Manga Liste des mangas par titre français autre A B …   Wikipédia en Français

  • Tezuka Osamu Cultural Prize — Named after Osamu Tezuka, the Tezuka Osamu Cultural Prize (手塚治虫文化賞, Tezuka Osamu Bunkashō?) is a yearly comic book prize awarded to manga artists or their works that follow the Osamu Tezuka manga approach founded and sponsored by Asahi Shimbun.… …   Wikipedia

  • Pluto (Astro Boy) — nihongo| Pluto |プルートウ|Purūtō is a fictional character created by Osamu Tezuka, introduced in nihongo| The World s Strongest Robot |地上最大のロボット|Chijō saidai no ROBOTTO story arc of the Astro Boy manga. He is sometimes known as Bruton , his name in… …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»