Книга: Sontag Susan «Der Wohltater»

Der Wohltater

Серия: "-"

Susan Sontag gilt neben Joan Didion und Mary McCarthy als "femme de lettres" unter den amerikanischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre brillanten Essays zur Kunst und Literatur, zur Fotografie und zum Film, zu hermeneutischen und&# 228;sthe-tischen Fragen haben auch in Europa starke Beachtung gefunden. Stets stehen ihre literarischen Erfindungen in enger Relation zu ihren theoretischen Erkundungen, die als Beitr&# 228;ge zur Bildung des modernen Bewu&# 223;tseins gelten k&# 246;nnen. Hippolyte, der Protagonist in Susan Sontags erstem Roman, f&# 252;hrt ein beschauliches Leben in der nicht genannten, aber sehr franz&# 246;sischen" Metropole" . Von seinem verm&# 246;genden Vater ausgehalten, kann er sich ganz seinen intellektuellen Neigungen, seinen Phantasien und der Erkundung seiner Traumwelt hingeben. Fernab von allen&# 228;u&# 223;eren Ereignissen erz&# 228;hlt der mittlerweile 61j&# 228;hrige r&# 252;ckblickend sein Leben vor und w&# 228;hrend des Zweiten Weltkriegs. Gefangen in einer eigenwilligen Wirklichkeit, die von Tr&# 228;umen gelenkt wird, nach denen er sein Leben auszurichten sucht, kreisen seine Empfindungen und Gedanken um seine Be-ziehung zu Frau Anders, die in ihrer Liebe zu Hippolyte zu einer aufdringlichen Allgegenwart heranw&# 228;chst. Dieser destruktiven Dominanz versucht der Protagonist durch einen Mordversuch zu entrinnen. Gegen Ende des Romans&# 252;berschneiden sich Traumwelt und Wirklichkeit immer st&# 228;rker, bis sie die Demontage einer zerr&# 252;tteten Identit&# 228;t offenbaren.

Издательство: "Fischer" (1993)

Купить за 1018 руб в My-shop

Другие книги автора:

КнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Kunst und Antikunst. 24 literarische Analysen"Against Interpretation"- so der Originaltitel - begr&# 252;ndete den Ruhm Susan Sontags. Die Autorin nannte ihre Essays einmal" Fallstudien zu einer&# 196;sthetik"- einer&# 196;sthetik der Moderne… — Fischer, - Подробнее...20091102бумажная книга
Notes on CampThe ultimate Camp statement: it's good because it's awful. These two classic essays were the first works of criticism to break down the boundaries between "high" and" low" culture, and made Susan… — Penguin Group, - Подробнее...2018101бумажная книга
Notes on CampThe ultimate Camp statement: it`s good because it`s awful. These two classic essays were the first works of criticism to break down the boundaries between`high`and`low`culture, and made Susan Sontag… — Penguin Group, Подробнее...2018131бумажная книга

Sontag,Susan

Son·tag (sŏnʹtăg'), Susan. Born 1933.

American writer noted for her essays on contemporary culture, especially those contained in Against Interpretation (1966).

* * *

Источник: Sontag,Susan

См. также в других словарях:

  • Wohltäter — der Wohltäter, (Aufbaustufe) jmd., er anderen Menschen Wohltaten erweist Beispiel: Die Frau hat ihrem Wohltäter mit Tränen in den Augen gedankt …   Extremes Deutsch

  • Der Graf von Monte Christo — Alexandre Dumas, Foto von Nadar. Der Graf von Monte Christo (orig. Le Comte de Monte Cristo) ist ein Abenteuerroman von Alexandre Dumas. Zwischen 1844 und 1846 veröffentlichte Dumas den Graf von Monte Christo als Fortsetzungsroman in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Nister — vorne, erste Reihe in der Mitte, links neben Chagall Pinchas Kahanowitsch (* 1. November 1884 in Berdytschiw, Ukraine; † 4. Juni 1950[1] in einem sowjetischen Lager) gilt als der bedeutendste ji …   Deutsch Wikipedia

  • Der Mond ging unter — ist ein Roman von John Steinbeck, einem amerikanischen Schriftsteller und Reporter. Es wurde 1943 während des Zweiten Weltkrieges geschrieben, als Steinbeck zusammen mit anderen Schriftstellern für die amerikanische Propaganda arbeitete. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Der gute Mensch von. .. — Der gute Mensch von. ..   Der Titel von Bertolt Brechts (1898 1956) Parabelstück »Der gute Mensch von Sezuan« ist mit beliebiger Abwandlung der Ortsangabe zum Zitat geworden. Es wird nach der Heldin Shen Te meist zur Charakterisierung eines… …   Universal-Lexikon

  • Wohltäter — wohl: Das altgerm. Adverb mhd. wol‹e›, ahd. wola, wela, niederl. wel, engl. well, schwed. väl (vgl. auch got. waila »wohl«) gehört zu der unter 2↑ wollen dargestellten idg. Wurzel. Es bedeutet demnach eigentlich »erwünscht, nach Wunsch«. Es tritt …   Das Herkunftswörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»