Book: Eugene Lonesco «Rhinoceros»

Rhinoceros

Производитель: "Gallimard"

Ce sont eux qui sont beaux. J'ai eu tort! Oh! comme je voudrais etre comme eux. Je n'ai pas de corne, helas! Que c'est laid, un front plat. II men faudrait une ou deux, pour rehausser mes traits tombants. Ca viendra peut-etre, et je n'aurai plus home, je pourrai aller tous les retrouver. Mais ca ne pousse pas ! (Il regarde les paumes de ses mains.) Mes mains sont moites. Deviendront-elles rugueuses ? (Il enleve son veston, defait sa chemise, contemple sapoitrine dans la glace.) J'ai la peau flasque. Ah, ce corps trop blanc, et poilu! Comme je voudrais avoir une peau dure et cette magnifique couleur d'un vert sombre, une nudite decente, sans poils, comme la leur! ISBN:978-2-07-036816-7

Издательство: "Gallimard" (2009)

ISBN: 978-2-07-036816-7

Купить за 1199 грн (только Украина) в

Eugene lonesco

Eugène Ionesco (Eugen Ionescu) (* 26. November 1909 in Slatina, Rumänien; † 28. März 1994 in Paris) war ein französisch-rumänischer Autor. Er gilt als wohl bedeutendster französischer Dramatiker der Nachkriegsjahrzehnte und als ein führender Vertreter des absurden Theaters.

Inhaltsverzeichnis

Kindheit und Jugend

Er wurde 1909 (und nicht, wie häufig zu finden, 1912) unter dem Namen Eugen Ionescu im damaligen Königreich Rumänien als erstes Kind eines Juristen und Verwaltungsbeamten und der in Rumänien aufgewachsenen Tochter eines dort tätigen französischen Eisenbahningenieurs geboren. 1913 ging die junge Familie nach Paris, weil der Vater dort promovieren wollte. Als 1916 Deutschland und Österreich Rumänien den Krieg erklärten, kehrte der Vater zurück in sein Heimatland, wo er sehr rasch alle Verbindungen zu seiner Familie kappte, die Scheidung beantragte und wieder heiratete.

Der inzwischen sechsjährige Ionesco blieb zusammen mit seiner jüngeren Schwester und seiner Mutter, die sich und die Kinder mühsam mit Gelegenheitsarbeiten und Zuwendungen ihrer französischen Verwandten ernährte, in Paris. Er wurde, damit die Mutter arbeiten konnte, in ein Kinderheim gesteckt, in dem er sich aber nicht eingewöhnen konnte. Die Jahre 1917-19 lebten er und seine Schwester bei einer Bauernfamilie in einem Dorf, La Chapelle-Athenaise, nahe Laval (Mayenne), Normandie – in seiner Erinnerung eine paradiesische Zeit.

1925 gingen die Geschwister zum Vater nach Bukarest. Hier mussten sie, obwohl sie durch ihren Vater rumänische Staatsbürger waren, Rumänisch fast wie eine Fremdsprache lernen und fanden kein Verhältnis zu ihrer (kinderlos gebliebenen) Stiefmutter. 1926 überwarf sich Ionesco mit seinem offenbar sehr autoritären Vater, der für die inzwischen manifesten literarischen Interessen seines sechzehnjährigen Sohnes nur Verachtung übrig hatte und einen Ingenieur aus ihm machen wollte.

Ionesco zog zur Mutter, die inzwischen auch wieder nach Rumänien gekommen war und einen passablen Posten bei der rumänischen Staatsbank gefunden hatte. 1928 begann er ein Französischstudium an der Universität Bukarest. Hier war er Schüler von Nicolae C. Ionescu, und er lernte Émile Michel Cioran und Mircea Eliade sowie seine spätere Frau Rodica Burileanu kennen, eine Philosophie- und Jurastudentin aus einflussreicher rumänischer Familie. Daneben las er viel und schrieb (auf Rumänisch) Lyrik, Feuilletonistisches und Literaturkritiken. Nachdem er 1934 sein Studium abgeschlossen hatte, unterrichtete er Französisch an verschiedenen Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Im Jahr 1936 heiratete er.

Die schwierigen Jahre vor, in und nach dem 2. Weltkrieg

1938 beschaffte sich Ionesco über das Bukarester Institut français ein Promotionsstipendium für Frankreich, nicht zuletzt um dem Druck zu entgehen, der in dem zunehmend totalitären Rumänien auf eher linken Intellektuellen wie ihm lastete. Von Paris aus belieferte er rumänische Zeitschriften mit Neuigkeiten aus der Pariser literarischen Szene.

Nach der Niederlage Frankreichs im "Blitzkrieg" (Mai/Juni 1940) gingen er und seine Frau zurück in das zu dieser Zeit relativ ruhige Rumänien, wo er als Soldat gemustert, aber nicht eingezogen wurde.

1942 oder 1943, nachdem sich Rumänien 1941 Deutschland im Krieg gegen die Sowjetunion angeschlossen hatte, schafften es die Ionescos, wieder in das nunmehr ruhigere Frankreich zu reisen, wo sie (zunächst in Marseille, dann in Paris) endgültig blieben. Dort wurde auch 1944 ihr einziges Kind, die Tochter Marie-France, geboren. Finanziell ging es ihnen schlecht, Ionesco verdingte sich als Druckfahnen-Korrektor in einem Pariser juristischen Verlag, wo er bis 1955 angestellt blieb.

Der langsame Aufstieg

1948 konzipierte Ionesco (zunächst auf Rumänisch) sein erstes Stück, La Cantatrice chauve/Die kahle Sängerin, das 1950 aufgeführt wurde und, wenn auch nicht beim Publikum, so doch bei etlichen Kritikern und Literaten Beachtung fand. 1950 nahm er, dessen Muttersprache ohnehin Französisch war, die französische Staatsbürgerschaft an. Er verfasste die Stücke La Leçon/Die Unterrichtsstunde (Aufführung 1951) und Jacques ou la Soumission/J. oder die Unterwerfung, die ihn nun ganz zu einem Französisch schreibenden Autor werden ließen.

1951 folgten Les Chaises/Die Stühle, Le Maître/Der Lehrer und L'Avenir est dans les œufs/Die Zukunft ist in den Eiern. 1952 entstand Victimes du devoir/Opfer der Pflicht, zugleich wurden La Cantatrice chauve und La Leçon wieder aufgeführt. 1953 war ein Erfolgsjahr: die Victimes wurden uraufgeführt, dazu mit Erfolg eine Serie von sieben Sketchen. Ein erster Sammelband von Stücken wurde gedruckt. Des Weiteren verfasste Ionesco Amédée ou comment s'en débarrasser /A. oder Wie soll man ihn loswerden und Le nouveau locataire/Der neue Mieter.

Ionesco hatte sich nun als absurd-witziger Autor etabliert, der auch schon fast von seinen Stücken leben konnte. 1954 schrieb er Le Tableau/Die Tafel und die Erzählung Oriflamme und machte eine erste Vortragsreise ins Ausland (nach Heidelberg). 1955 verfasste er L'Impromptu de l'Alma/Das Stegreifstück der Alma und erlebte die erste Aufführung eines seiner Stücke im Ausland (Le nouveau locataire). 1957 wurden La Cantatrice chauve und La Leçon von dem kleinen Pariser Théâtre de la Huchette neu einstudiert, wo sie ununterbrochen bis heute (Mai 2006) im Programm sind.

Die Jahre des Erfolgs

Im Herbst 1957 erschien die Erzählung Rhinocéros, mit der Ionesco offenbar verängstigt auf den seuchenhaften Ausbruch von Hurra-Patriotismus und Rassismus reagierte, den Frankreich während der von den Medien aufgebauschten "Schlacht von Algier" (Winter 1956/1957) erlebte, mit der das französische Militär die Wende im Algerienkrieg (1954-1962) zu erreichen hoffte. Im Herbst 1958 entstand das Stück Rhinocéros/Die Nashörner, das Handlung und Personenkonstellation der gleichnamigen Erzählung leicht verändert übernahm und wo Ionesco, offenbar erneut verängstigt, warnend auf die "Machtergreifung" General de Gaulles reagierte, von dem sich in der Tat viele seiner Anhänger zunächst ein autoritäres rechtes Regime erhofften.

Als das Stück, das für Frankreich zunächst als zu brisant erschien, 1959 in Düsseldorf uraufgeführt wurde, glaubte das deutsche Publikum allerdings, es nehme den Nationalsozialismus beziehungsweise dessen unkritische und allzu willige Mitläufer aufs Korn – eine Deutung, die man in Frankreich nur zu gern übernahm, als Rhinocéros 1960 auch im inzwischen wieder ruhigen Paris inszeniert wurde. Ionesco selber deutete später sein Stück in dem Sinne, dass es nicht auf eine bestimmte Ideologie bezogen, sondern als generelle Kritik an Massenbewegungen gemeint sei.

Im Winter 1958/1959 entwickelte er aus der Erzählung Oriflamme das Stück Tueur sans gages/Killer ohne Lohn.

1961/1962 entstand Le Roi se meurt/Der König stirbt, ein verschlüsselter Abgesang auf Frankreichs endende Rolle als einst stolze Kolonialmacht. 1962 verfasste er Délire à deux/Delirium zu zweit und Le Piéton de l'air/Fußgänger der Luft (letzteres wiederum zuerst als Erzählung und erst danach als Stück). Ebenfalls 1962 erschien unter dem Titel Notes et contre-notes eine Sammlung von Artikeln und Vorträgen Ionescos zu seinem Theater.

1964 wurde in Düsseldorf mit La Soif et la faim/Hunger und Durst eine weitere Ionesco-Uraufführung inszeniert. Im selben Jahr wurde mit Rhinocéros erstmals ein Stück von ihm in seinem Geburtsland Rumänien aufgeführt.

Die letzten Jahrzehnte

Etwas widerwillig, aber unaufhaltsam, avancierte Ionesco nun zu einem etablierten Autor, der zu Vorträgen eingeladen, mit Preisen und Ehrungen überhäuft und 1970 auch in die Académie Française aufgenommen wurde. Er versuchte sich schließlich auch in der Gattung Roman und stellte 1973 Le Solitaire/Der Einzelgänger fertig, wo eine Art Aussteiger und Mann ohne Eigenschaften seine sinnleere Vergangenheit und Gegenwart Revue passieren lässt.

Als genuiner Dramatiker machte Ionesco aus dem Roman aber sogleich auch ein Stück, Ce formidable bordel!/So ein Tollhaus! (1973), in dem er selbigen Mann als Hauptperson eine völlig passive, beinah stumme und trotzdem eindrucksvolle Rolle spielen lässt. Da er hierbei en passant sarkastisch die 68er-"Revolutionäre" verspottet, wurde er, der einst durchaus Linke, von ihnen als faschistoider Autor beschimpft.

1973 erhielt er den Jerusalempreis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft.

Grab Ionescos

1975 kam sein letztes Stück heraus, L'Homme aux valises/Der Mann mit den Koffern. Hiernach zog sich Ionesco auf seine Position als unbestritten anerkannter Autor zurück, genoss und verwaltete seinen Ruhm. Wenn er auch immer noch fleißig schrieb und publizierte, so in anderen Gattungen, z. B. Autobiografisches.

In den achtziger und neunziger Jahren verfiel Ionesco zunehmend in schwere Depressionen und begann als Therapie dagegen mit der Malerei.

Als er 84-jährig in Paris starb und auf dem Cimetière du Montparnasse begraben wurde, war er nicht nur ungekrönter König des sog. "Theaters des Absurden", sondern galt auch als einer der großen französischen Dramatiker überhaupt. Die häufig vorhandenen politischen Botschaften seiner Stücke werden heute kaum mehr wahrgenommen, sondern als Kritik an allzumenschlichen Schwächen verstanden.

Laut Le Monde vom 21. Dezember 2007 ist Ionesco außerhalb Frankreichs zur Zeit der mit Abstand am häufigsten gespielte französische Theaterautor.

Zitat

Auf die Frage eines Studenten im Freiburger Audimax: "Was bedeutet für Sie als Theaterschriftsteller das Publikum?" gefiel sich Ionesco in der paradox zugespitzten Antwort: Le public c'est moi! (Das Publikum bin ich!)

Liste der Werke

Dramen

  • La Cantatrice chauve. 1950 (dtsch. Die kahle Sängerin 1987)
  • Les Salutations. 1950
  • La Leçon. 1951 (dtsch. Die Unterrichtsstunde)
  • Les Chaises. 1952 (dtsch. Die Stühle)
  • Le Maître. 1953
  • Victimes du devoir. 1953 (dtsch. Opfer der Pflicht)
  • La Jeune Fille à marier. 1953
  • Amédée ou Comment s'en débarrasser. 1954
  • Jacques ou la Soumission. 1955
  • Le Nouveau Locataire. 1955 (dtsch. Der neue Mieter)
  • Le Tableau. 1955
  • L'Impromptu de l'Alma. 1956 (dtsch. Impromptu oder der Hirt und sein Chamäleon)
  • L'avenir est dans les Oeufs. 1957
  • Tueur sans gages. 1959
  • Scène à quatre. 1959
  • Apprendre à marcher. 1960
  • Rhinocéros. 1960 (dtsch. Die Nashörner)
  • Délire à deux. 1962
  • Le roi se meurt. 1962 (dtsch. Der König stirbt)
  • Le Piéton de l'air. 1963
  • La Soif et la Faim. 1965 (dtsch. Hunger und Durst)
  • La Lacune. 1966
  • Jeux de massacre. 1970
  • Macbett. 1972
  • L'Homme aux valises. 1975
  • Voyage chez les morts. 1980

Essays, Tagebuch

  • Nu 1934
  • Hugoliade 1935 (dtsch. Das groteske und tragische Leben des Victor Hugo 1985)
  • La Tragédie du langage.1958
  • Expérience du théâtre 1958
  • Discours sur l'avant-garde 1959
  • Notes et contre-notes 1962 (dtsch. Argumente und Argumente)
  • Découvertes 1969
  • Antidotes 1977
  • Journal en miettes 1967 (dtsch. Tagebuch, 1967 und öfter)

Lyrik

  • Elegii pentru fiinte mici. 1931

Romane, Erzählungen und Novellen

  • La Vase. 1956
  • Les Rhinocéros 1957 (dtsch. Die Nashörner)
  • Le Piéton de l'air. 1961 (dtsch. Fußgänger der Luft)
  • La Photo du colonel. 1962
  • Le Solitaire. 1973 (dtsch. Der Einzelgänger)

Literatur

  • Carol Petersen: Eugène Ionesco. Colloquium-Verlag, Berlin 1976. ISBN 3-7678-0407-7
  • François Bondy: Eugène Ionesco in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1975. ISBN 3-499-50223-2
  • Gert Pinkernell: Interpretationen. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 1992 (darin eine Deutung von Rhinocéros als politisch motiviertes Stück)

Weblinks

Источник: Eugene lonesco

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Colin ForbesRhinocerosTweed, Paula Grey and Bob Newman are on the trail of five heads of state who are conspiring to cause massive civil unrest throughout the western world. Dictatorsip will be the only acceptable form of… — Pocket, (формат: 120x180, 470 стр.) Подробнее...2000
290бумажная книга
Ionesco EugeneRhinocerosUne collection con&# 231;ue pour offrir aux lyc&# 233;ens,&# 233;tudiants et&# 233;l&# 232;ves de classes pr&# 233;paratoires une approche d&# 233;taill&# 233;e et originale des grandes&# 339;uvres… — Gallimard-Folio, (формат: 175x245, 360 стр.) - Подробнее...2012
927бумажная книга
Eugene LonescoRhinocerosCe sont eux qui sont beaux. J'ai eu tort! Oh! comme je voudrais etre comme eux. Je n'ai pas de corne, helas! Que c'est laid, un front plat. II men faudrait une ou deux, pour rehausser… — Gallimard, (формат: 175x245, 360 стр.) Подробнее...2009
1199бумажная книга
Элиания РозеттиДизайн ювелирных изделий в RhinocerosЦель этой книги - предоставить профессиональному ювелирному дизайнеру знания современных инструментов для работы: 3D моделирование с использованием Rhinoceros. Книга показывает, что Rhinoceros или… — Дедал-Пресс, (формат: 175x245, 360 стр.) Подробнее...2014
2765бумажная книга
Розетти ЭлианияДизайн ювелирных изделий в Rhinoceros"Дизайн ювелирных изделий в Rhinoceros" не является руководством к программе. В ней затронуты различные аспекты дизайна ювелирных изделий. С её помощью вы получите советы, начиная от первоначального… — ИД Дедал-пресс, (формат: 120x180, 470 стр.) Подробнее...2014
2833бумажная книга
Gordon-Cumming RoualeynFive years of a hunter's life in the far interior of South Africa. With notices of the native tribes, and anecdotes of the chase of the lion, elephant, hippopotamus, giraffe, rhinoceros,&cКнига представляет собой репринтное издание. Несмотря на то, что была проведена серьезная работа по восстановлению первоначального качества издания, на некоторых страницах могут обнаружиться… — Книга по Требованию, (формат: 95x155, 176 стр.) - Подробнее...2011
1314бумажная книга
Waring RobThe Knife Markets of SanaaSanaa is a beautiful old city in the Middle East. In Sanaa, it is a tradition to carry beautiful knives, or tools, called jambiya. An unusual animal called a'rhinoceros'is often killed to make these… — Heinle/Cengage Learn, (формат: 120x180, 470 стр.) Footprint Reading Library Подробнее...2007
375бумажная книга
Waring RobThe Knife Markets of Sanaa (+ DVD)Sanaa is a beautiful old city in the Middle East. In Sanaa, it is a tradition to carry beautiful knives, or tools, called jambiya. An unusual animal called a'rhinoceros'is often killed to make these… — Heinle/Cengage Learn, (формат: 120x180, 470 стр.) Footprint Reading Library Подробнее...2008
640бумажная книга
Waring RobThe Knife Markets of SanaaSanaa is a beautiful old city in the Middle East. In Sanaa, it is a tradition to carry beautiful knives, or tools, called jambiya. An unusual animal called a`rhinoceros`is often killed to make these… — Heinle/Cengage Learn, (формат: 175x245, 360 стр.) Footprint Reading Library Подробнее...2007
432бумажная книга
Waring RobThe Knife Markets of Sanaa (+ DVD)Sanaa is a beautiful old city in the Middle East. In Sanaa, it is a tradition to carry beautiful knives, or tools, called jambiya. An unusual animal called a`rhinoceros`is often killed to make these… — Heinle/Cengage Learn, (формат: 175x245, 360 стр.) Footprint Reading Library Подробнее...2008
739бумажная книга
Rudyard KiplingJust So Stories (подарочное издание)Стильно оформленное подарочное издание в суперобложке, с трехсторонним золотым обрезом и шелковым ляссе. These twelve magical stories tell, among other things, how the camel got his hump, the leopard… — Collector's Library, (формат: 95x155, 176 стр.) Complete and Unabridged Подробнее...2004
1129бумажная книга
Чудесные приключения / Wonderful Adventures (аудиокнига MP3)Вашему вниманию предлагается аудиокнига MP3 "Чудесные приключения / Wonderful Adventures" — КАРО, (формат: 95x155, 176 стр.) Подробнее...2010
330аудиокнига
Tony RossRita's RhinoA hilarious tale from the inimitable Tony Ross about the joys and perils of keeping a pet. When Rita's mum refuses to get her a pet, Rita goes to the zoo and soon returns with a rhinoceros in tow… — Andersen Press, (формат: 245x285, 26 стр.) Подробнее...2014
1299бумажная книга
Другие книги по запросу «Rhinoceros» >>

Look at other dictionaries:

  • rhinocéros — [ rinɔserɔs ] n. m. • 1549; rhinocerons h. 1288; du gr. rhinokerôs, de rhinos « nez » et keras « corne » ♦ Mammifère ongulé herbivore (périssodactyles) de grande taille, au corps massif, à la peau épaisse et rugueuse, dont les membres se… …   Encyclopédie Universelle

  • Rhinoceros — Pour les articles homonymes, voir Rhinocéros (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • Rhinoceros — Saltar a navegación, búsqueda ? Rhinoceros Rinoceronte indio (Rhinoceros unicornis) …   Wikipedia Español

  • Rhinoceros — Rhi*noc e*ros (r[ i]*n[o^]s [ e]*r[o^]s), n. [L., fr. Gr. rinoke rws, rinoke rwtos; ri s, rino s, the nose + ke ras a horn: cf. F. rhinoc[ e]ros. See {Horn}.] (Zo[ o]l.) Any pachyderm belonging to the genera {Rhinoceros}, {Atelodus}, and several… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Rhinoceros — oder Rhinocéros (deutsch: Nashorn oder Rhinozeros) steht für: eine Nashorngattung (Rhinoceros) zu der das Panzernashorn und das Javanashorn zählen Rhinoceros (Software), ein Computerprogramm zur Bildsynthese Parti Rhinocéros, eine kanadische… …   Deutsch Wikipedia

  • Rhinoceros 3D — Saltar a navegación, búsqueda Rhinoceros 3D Desarrollador Robert McNeel Associates http://www.rhino3d.com Información general …   Wikipedia Español

  • Rhinoceros 3D — Rhinoceros Developer(s) Robert McNeel Associates Stable release 4.0 SR9 / March 9, 2011 Operating system Windows (2000/XP/ …   Wikipedia

  • Rhinoceros 3D — Rhinoceros Тип Трёхмерная графика Разработчик Robert McNeel Associates Операционная система Windows (2000/XP/Vista/7) Последняя версия 5.0 (20 августа 2012) …   Википедия

  • rhinoceros — (n.) c.1300, from L. rhinoceros, from Gk. rhinokeros, from rhinos nose (a word of unknown origin) + keras horn (see KERATO (Cf. kerato )). Shortened form rhino is first attested 1884. What is the plural of rhinoceros? ... Well, Liddell and Scott… …   Etymology dictionary

  • rhinoceros — [rī näs′ər əs] n. pl. rhinoceroses or rhinoceros [ME rinoceros < L rhinoceros < Gr rhinokerōs, lit., nose horned < rhis (see RHINO ) + keras, HORN] any of a family (Rhinocerotidae) of large, heavy, thick skinned, plant eating,… …   English World dictionary

  • RHINOCEROS — quasi naricornis, quod in nare cornu, idque praevalidum habeat; speculum divinae Providentiae: apud Hiob. est c. 39. v. 12. ubi tamen alii malunt Monoceros reddere. Cum elephanto. viribus licet impar. congressus si ventrem eius attingat, cornu… …   Hofmann J. Lexicon universale


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.