Book: Bettina Stangneth «Eichmann before Jerusalem: The Unexamined Life of a Mass Murderer»

Eichmann before Jerusalem: The Unexamined Life of a Mass Murderer

Smuggled out of Europe after the collapse of Germany, Eichmann managed to live a peaceful and active life of exile in Argentina for years before his capture by the Mossad. Though once widely known as the "Manager of the Holocaust", from the defendant's box in Jerusalem Eichmann portrayed himself as an overworked bureaucrat following orders - in his own words, "just a small cog in Adolf Hitler's extermination machine" . How was this carefully crafted obfuscation possible? How did a principal architect of the Final Solution manage to disappear for so many years? Drawing upon an astounding trove of newly discovered documentation, Bettina Stangneth gives us a chilling portrait of an unrepentant murderer and highly skilled social manipulator with an inexhaustible ability to reinvent himself. Eichmann Before Jerusalem maps out the astonishing links between innumerable past Nazis - from ace Luftwaffe pilots to SS henchmen - both in exile and in Germany, and reconstructs in detail the postwar...

Издательство: "Vintage" (2015)

Формат: 155x230, 608 стр.

ISBN: 9780307950161, 978-0-307-95016-1

Купить за 1237 руб на Озоне

Bettina Stangneth

Bettina Stangneth (* 1966) ist eine deutsche Philosophin und Historikerin und Autorin mehrerer Bücher.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Stangneth absolvierte in Hamburg ein Studium der Philosophie bei Klaus Oehler und Wolfgang Bartuschat. Sie promovierte im Jahr 1997 mit einer Arbeit über Immanuel Kant.

Im Jahr 2000 verlieh die Philosophisch-Politische Akademie Stangneth den Ersten Preis für ihre Arbeit zum Antisemitismus bei Kant. Die Laudation hielt Micha Brumlik in der Germania Judaica in Köln.[1]

Ihr jüngstes Buch heißt in Anspielung auf Hannah Arendts berühmtes Buch Eichmann vor Jerusalem. Stangneth beschreibt das Leben und die öffentliche Wirkung des Massenmörders Adolf Eichmann bis zu seinem Prozess in Israel 1961. Sie beleuchtet Eichmanns Karriere und insbesondere die Zeit seines Exils in Argentinien. Es geht um sein Denken, seine Beziehungspersonen und die frühe Bundesrepublik. Stangneth zeigt, dass Eichmann mit seinem Exil nie zufrieden war, sondern nach Deutschland zurück wollte. Er war kein Bürokrat, sondern hat sich in Israel nur erfolgreich so getarnt, weil er das in Argentinien geübt hat. Eichmann habe in Jerusalem eine perfide Show abgezogen.[2] Hannah Arendt sei wie nahezu alle anderen darauf hereingefallen.

Stangneth benutzt für ihr Buch viele Original-Handschriften und Dokumente, die sie in deutschen Archiven wiederentdeckt hat (Argentinien-Papiere[3]) und die bisher unbekannt waren. Dazu gehört auch ein Offener Brief an den damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer, der aber nie veröffentlicht wurde. Die Entdeckung der Dokumente hat ein internationales Presseecho ausgelöst.[4] [5] Eichmann vor Jerusalem wurde mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis als bestes in deutscher Sprache erschienenes Sachbuch des Jahres 2011 ausgezeichnet.[6]

Stangneth lebt in Hamburg und arbeitet an einer Theorie der Lüge.

Kurioses

Stangneth ist die Vorlage für eine Figur im niederländischen Roman Descartes' Dochter der Gebroeders Meester.[7] Die Hamburger Philosophin "Bettina Stangneth" wird darin in Amsterdam das Mordopfer eines Geheimbundes in der Tradition der Rosenkreuzer, weil sie in ihrer Edition einer Schrift von Immanuel Kant angebliche Geheimnisse über Kants Auseinandersetzung mit diesem Geheimbund verraten hat. Der Roman enthält Ausschnitte aus der tatsächlich existierenden Kant-Edition von Stangneth.


Über eine Website sucht Stangneth nach Kants 1945 in Königsberg verschwundener Bibel.[8]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Eichmann vor Jerusalem – Das unbehelligte Leben eines Massenmörders. Arche: Zürich 2011, ISBN 978-3-7160-2669-4.[9]
  • "Nein, das habe ich nicht gesagt!" - Eine kurze Geschichte der "Argentinien-Papiere". In: Einsicht 05. Bulletin des Fritz Bauer Instituts. Frankfurt, April 2011. [10]
  • Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft/Immanuel Kant. Meiner: Hamburg 2003, ISBN 3-7873-1618-3.
  • Antisemitische und antijudaistische Motive bei Immanuel Kant? Fakten. Meinungen. Folgen. In: H. Gronke et al.: Antisemitismus bei Kant und anderen Denkern der Aufklärung. Würzburg 2001, 11-124. ISBN 978-3826021442.
  • Kultur der Aufrichtigkeit : zum systematischen Ort von Kants "Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft". Hamburg 1997, ISBN 3-8260-1648-3. (Dissertationsschrift)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gedruckt in: Antisemitische und antijudaistische Motive bei Denkern der Aufklärung. LIT-Verlag 2001.
  2. http://www.welt.de/kultur/history/article13063495/Eichmann-zog-in-Jerusalem-eine-perfide-Show-ab.html
  3. http://www.fritz-bauer-institut.de/fileadmin/user_upload/uploadsFBI/einsicht/Einsicht-05.pdf
  4. http://www.bild.de/news/inland/adolf-eichmann/geheimbrief-an-konrad-adenauer-17355064.bild.html
  5. http://www.guardian.co.uk/world/2011/apr/11/eichmann-sought-trial-germany-1956
  6. "Eichmann vor Jerusalem" bestes Sachbuch des Jahres Webseite des NDR
  7. Frank und Maarten Meester: Descartes' dochter. Veen Magazines 2007. ISBN 9789085710479
  8. alte deutsche Handschriften
  9. Buchkritik
  10. http://www.fritz-bauer-institut.de/fileadmin/user_upload/uploadsFBI/einsicht/Einsicht-05.pdf

Источник: Bettina Stangneth

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Bettina StangnethEichmann before Jerusalem: The Unexamined Life of a Mass MurdererSmuggled out of Europe after the collapse of Germany, Eichmann managed to live a peaceful and active life of exile in Argentina for years before his capture by the Mossad. Though once widely known as… — @Vintage, @(формат: 155x230, 608 стр.) @ @ @ Подробнее...2015
1237бумажная книга

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.