Book: Paul Krische «Wie studiert man Chemie?»

Wie studiert man Chemie?

Серия: "Violets Studienfuhrer"

Прижизненное издание. Stuttgart, 1904 год. Verlag von Wilhelm Violet. Издательский переплет. Пожелтевшие страницы. Сохранность хорошая. незначительные потертости. "Das vorliegende Werk soli denen,die zum Studium der Chemie neigen, das Wesen der Chemie und des chemiscben Studiums erlautern und solchen, die sich bereits mit dieser Wissen-schaft befassen, nutzliche Fingerzeige geben, die geeignet sind vor Mibgriffen zu bewahren und umstandliche Erkundigungen, Zeitverluste usw. zu ersparen. Ichhoffe, dab dies Buch einiger-maben diesen zwiefachen Zweck erfullt und nianchem Berufs-genossen gute Dienste leisten wird." ; Paul Krische Издание не подлежит вывозу за пределы Российской Федерации.

Издательство: "Wilhelm Violet" (1904)

Формат: 150x230, 176 стр.

Купить за 1100 руб на Озоне

Paul Krische

Paul Krische (* 1. Mai 1878 in Göttingen; † 5. November 1956 in Berlin) war ein deutscher Agrikulturchemiker und Agrargeograph.

Leben

Krische, verwandt mit dem Göttinger Altphilologen August Bernhard Krische (1809-1848), studierte seit 1898 Naturwissenschaften an der Universität Göttingen und promovierte 1903 bei Otto Wallach mit der Dissertation „Über Thiopinakone und ihre Umwandlung in Kohlenwasserstoffe“. Es folgte eine zweijährige Assistentenzeit an der landwirtschaftlichen Versuchsstation in Köslin (Pommern). Von 1906 bis 1943 war Krische Bibliothekar und Leiter des Literarischen Büros beim Deutschen Kalisyndikat in Berlin. Während dieser Zeit hat er als Chefredakteur die von diesem Syndikat herausgegebene Halbmonatsschrift „Die Ernährung der Pflanze“ redaktionell betreut und dort auch selbst zahlreiche Beiträge veröffentlicht.

Krische hat einen Ratgeber über das Studium der Chemie herausgegeben und war Autor mehrerer Schriften über Agrikulturchemie, über chemische Untersuchungsmethoden und über rationelle Düngung. Hohes Ansehen in der Fachwelt erwarb er sich mit selbst gestalteten Karten über die regionale Verbreitung von Böden und Kulturpflanzen, die er in der Zeitschrift „Die Ernährung der Pflanze“ publizierte. Später hat er die meisten dieser Karten zusammen mit ergänzenden kartographische Darstellungen in vier großformatigen Atlas-Bänden veröffentlicht.

Hauptwerke

  • Wie studiert man Chemie? Ein Ratgeber für alle, die sich dieser Wissenschaft widmen. Verlag W. Violet Stuttgart 1904; 2. Aufl. 1919.
  • Die Untersuchung und Begutachtung von Düngemitteln, Futtermitteln, Saatwaren und Bodenproben nach den offiziellen Methoden des Verbandes landwirtschaftlicher Versuchs-Stationen im Deutschen Reiche. Verlag Paul Parey Berlin 1906; 2. vollst. neubearb. u. erg. Aufl., gemeinsam mit Albert Kabitzsch, ebd. 1929.
  • Nährstoffausfuhr und rationelle Düngung. Eine zeitgemäße Betrachtung für die landwirtschaftliche Praxis. Verlag Paul Parey Berlin 1907.
  • Die Verwertung des Kalis in Industrie und Landwirtschaft. Eine wirtschaftliche Studie in vier Abschnitten. Verlag W. Knapp Halle 1908.
  • Agrikulturchemie. Verlag Teubner Leipzig 1911; 2. Aufl. verb. Aufl. ebd. 1920 = Aus Natur und Geisteswelt Bd. 314.
  • Bodenkarten und andere kartographische Darstellungen der Faktoren der landwirtschaftlichen Produktion verschiedener Länder. Verlag Paul Parey Berlin 1928.
  • Landwirtschaftliche Karten als Unterlagen wirtschaftlicher, wirtschaftsgeographischer und kulturgeschichtlicher Untersuchungen. Deutsche Verlagsgesellschaft Berlin 1933.
  • Mensch und Scholle. Kartenwerk zur Geschichte und Geographie des Kulturbodens. Deutsche Verlagsgesellschaft Berlin Bd. 1, 1936; Bd. 2 1939.

Literatur

  • J. C. Poggendorff: Biographisch-Literarisches Handwörterbuch der exakten Naturwissenschaften Bd. VI, 1937, S. 1408-1409 u. Bd. VIIa, Tl. 2, 1958, S. 918-919 (Schriftenverzeichnis).

Источник: Paul Krische

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Paul KrischeWie studiert man Chemie?Прижизненное издание. Stuttgart, 1904 год. Verlag von Wilhelm Violet. Издательский переплет. Пожелтевшие страницы. Сохранность хорошая. незначительные потертости. "Das vorliegende Werk soli denen,die… — @Wilhelm Violet, @(формат: 150x230, 176 стр.) @Violets Studienfuhrer @ @ Подробнее...1904
1100бумажная книга
Wilfried Lindenzweig H.Wissen macht schlau. Grosse Themen leicht erzähltKlimawandel, Finanzkrise oder mogliche Nebenwirkungen von Medikamenten– es scheint in unserer modernen Zeit immer schwieriger zu werden, den Durchblick zu behalten, Zusammenhange zu verstehen oder… — @John Wiley&Sons Limited, @ @ @ @ Подробнее...
2727.76электронная книга

Look at other dictionaries:

  • Chemie — Che|mie [çe mi:], die; : 1. Naturwissenschaft, die die Eigenschaften, die Zusammensetzung und die Umwandlung der Stoffe und ihrer Verbindungen erforscht: sie studiert Chemie. Zus.: Agrarchemie, Biochemie, Elektrochemie, Lebensmittelchemie,… …   Universal-Lexikon

  • Studium der Chemie — Als Chemiestudium wird die Ausbildung zum Diplom Chemiker oder Lehramtskandidaten an einer Universität oder Hochschule bezeichnet. Zudem gibt es neue Bachelor und Masterstudiengänge in der Chemie als weitere Ausbildungsmöglichkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Krische — Paul Krische (* 1. Mai 1878 in Göttingen; † 5. November 1956 in Berlin) war ein deutscher Agrikulturchemiker und Agrargeograph. Leben Krische, verwandt mit dem Göttinger Altphilologen August Bernhard Krische (1809 1848), studierte seit 1898… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Krische — (* 1. Mai 1878 in Göttingen; † 5. November 1956 in Berlin) war ein deutscher Agrikulturchemiker und Agrargeograph. Leben Krische, verwandt mit dem Göttinger Altphilologen August Bernhard Krische (1809 1848), studierte seit 1898… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemiestudium — Als Chemiestudium wird die Ausbildung zum Diplom Chemiker oder Lehramtskandidaten an einer Universität oder Hochschule bezeichnet. Zudem gibt es neue Bachelor und Masterstudiengänge in der Chemie als weitere Ausbildungsmöglichkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Entdeckung der Kernspaltung — Kaiser Wilhelm Institut für Chemie (heute: Otto Hahn Bau der Freien Universität Berlin) 52.44866613.3429597Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Entdeckung der Kernspaltung — Kernspaltung des Uranatoms: Sonderbriefmarke der Deutschen Bundespost von 1979 …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Kernspaltung — Kaiser Wilhelm Institut für Chemie (heute: Otto Hahn Bau der Freien Universität Berlin) 52.44866613.3429597Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Biochemiestudium — Als Chemiestudium wird die Ausbildung zum Diplom Chemiker oder Lehramtskandidaten an einer Universität oder Hochschule bezeichnet. Zudem gibt es neue Bachelor und Masterstudiengänge in der Chemie als weitere Ausbildungsmöglichkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dipl.-Chem.oec — Als Chemiestudium wird die Ausbildung zum Diplom Chemiker oder Lehramtskandidaten an einer Universität oder Hochschule bezeichnet. Zudem gibt es neue Bachelor und Masterstudiengänge in der Chemie als weitere Ausbildungsmöglichkeit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebensmittelchemiestudium — Als Chemiestudium wird die Ausbildung zum Diplom Chemiker oder Lehramtskandidaten an einer Universität oder Hochschule bezeichnet. Zudem gibt es neue Bachelor und Masterstudiengänge in der Chemie als weitere Ausbildungsmöglichkeit.… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.