Book: Manuela Glaboniat, Martin Muller, Paul Rusch, Helen Schmitz, Lukas Wertenschlag «Profile Deutsch (+ CD-ROM)»

Profile Deutsch (+ CD-ROM)

Profile deutsch: wendet sich an Lehrer und Lehrerinnen, Leiter von Institutionen, Fortbilder, Lehrbuchautoren, Curriculum-Entwickler und Prufungsspezialisten im Bereich Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als Zweitsprache in Schule und Erwachsenenbildung. beschreibt die 6 Niveaus A1 - C2 des "Gemeinsamen europaischen Referenzrahmens fur Sprachen" fur Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und macht Sprachkompetenzen damit vergleichbar. enthalt Kannbeschreibungen mit konkreten Beispielen fur die sechs Niveaus A1 - C2 des "Gemeinsamen europaischen Referenzrahmens fur Sprachen" . Sie konnen fur spezifische Bedurfnisse einzelner Lernender oder ganzer Klassen Gruppenprofile mit Lern-zielen, sprachlichen Mitteln und Ihren eigenen Unterrichtsunterlagen per Mausklick zusammenstellen. Sie konnen ohne groRen Aufwand einer neuen Klasse verdeutlichen, welcher Lernstoff fur ein bestimmtes Niveau wichtig ist und nach welchen Kriterien Leistungen beurteilt...

Издательство: "Langenscheidt" (2005)

Формат: 210x280, 240 стр.

ISBN: 978-3-468-49410-9

Купить за 2509 руб на Озоне

Martin Müller

Martin Müller
Personal information
Full name Martin Müller
Born April 5, 1974 (1974-04-05) (age 37)
Germany
Team information
Current team Retired
Discipline Road
Role Rider
Professional team(s)
1997–1999
2000–2001
2002–2005
2006–2009
Agro-Adler-Brandenburg
Team Cologne
Wiesenhof
Team Milram
Infobox last updated on
October 20, 2007

Martin Müller (born April 5, 1974 in Forst) is a German former professional road bicycle racer who last rode for UCI ProTour team Team Milram. Müller retired after the 2009 season.

Palmares

External links

Источник: Martin Müller

Paul Rusch

Paulus Rusch (* 4. Oktober 1903 in München; † 31. März 1986 in Zams/Tirol) war Bischof der Diözese Innsbruck.

Nach dem ausgeübten Beruf eines Bankangestellten trat er 1927 in das Priesterseminar Canisianum in Innsbruck ein und begann mit dem Studium der Theologie und Philosophie. Am 26. Juli 1933 wurde Rusch in Innsbruck zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Seelsorger, bis er zum Regens des Priesterseminars Innsbruck ernannt wurde. Am 15. Oktober 1938 wurde Rusch zum Apostolischen Administrator von Innsbruck-Feldkirch (der Diözese Brixen) ernannt und am 30. November 1938 in Innsbruck zum Bischof geweiht. Er wurde von den Nationalsozialisten nicht anerkannt.

Am 26. September 1964 wurde Rusch zum ersten Diözesanbischof der neu gegründeten Diözese Innsbruck ernannt. Er trat am 13. August 1980 von seinem Amt zurück. Ihm folgte Reinhold Stecher als Bischof nach.

In sein Wirken fällt der Wiederaufbau der Kirche nach dem Zweiten Weltkrieg. Er förderte den Ausbau der kirchlicher Laienorganisationen (Katholische Aktion), die Errichtung von Bildungshäusern (z.B. das Haus der Begegnung in Innsbruck) und neuer Kirchen. Wegen seines Eintretens für soziale Wohnbauprojekte erhielt er den Beinamen "Roter Bischof". Sein autoritärer Führungsstil und die Absetzung des Leiters eines Jugendzentrums in Innsbruck sorgten für einen Bruch mit der Basis.

2008 wurde am Hutterweg das nach ihm benannte Bischof Paulus Studentenheim errichtet.

Weblinks


Источник: Paul Rusch

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Manuela Glaboniat, Martin Muller, Paul Rusch, Helen Schmitz, Lukas WertenschlagProfile Deutsch (+ CD-ROM)Profile deutsch: wendet sich an Lehrer und Lehrerinnen, Leiter von Institutionen, Fortbilder, Lehrbuchautoren, Curriculum-Entwickler und Prufungsspezialisten im Bereich Deutsch als Fremdsprache und… — Langenscheidt, (формат: 210x280, 240 стр.) Подробнее...2005
2509бумажная книга
Aspekte Neu in Halbbanden: Lehr- Und Arbeitsbuch B1 Plus Teil 2 (+ CD-ROM)Aspekte neu, das Deutsch-Lehrwerk fur die Mittelstufe, richtet sich an Lernende, die ihre Deutschkenntnisse ab dem Niveau B1 vertiefen wollen und fuhrt sicher zum Niveau C1. Interessante Themen und… — Klett, - Подробнее...2014
1631бумажная книга

Look at other dictionaries:

  • Rom [4] — Rom (ital. Roma; hierzu der Stadtplan mit Registerblatt und Karte der Umgebung Roms), Hauptstadt der gleichnamigen Provinz (s. oben), zugleich Haupt und Residenzstadt des Königreichs Italien und Sitz des Papstes, liegt 11–85 m ü. M., unter 41°54´ …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Österreichisches Sprachdiplom Deutsch — Das Österreichische Sprachdiplom Deutsch (ÖSD) wurde 1994 auf Initiative der österreichischen Bundesministerien für auswärtige Angelegenheiten, für Unterricht und Kultur sowie für Wissenschaft und Forschung eingeführt. Es stellt ein mehrstufiges …   Deutsch Wikipedia

  • Renaissance-Humanismus — [ʀənɛˈsɑ̃s] ist die moderne Bezeichnung für eine machtvolle geistige Strömung in der Zeit der Renaissance, die zuerst von Francesco Petrarca (1304–1374) angeregt wurde, in Florenz ein herausragendes Zentrum hatte und sich im 15. und 16.… …   Deutsch Wikipedia

  • Italien — Repubblica Italiana Italienische Republik …   Deutsch Wikipedia

  • Media and Publishing — ▪ 2007 Introduction The Frankfurt Book Fair enjoyed a record number of exhibitors, and the distribution of free newspapers surged. TV broadcasters experimented with ways of engaging their audience via the Internet; mobile TV grew; magazine… …   Universalium

  • Miroslav Klose — Personal information Full name Miroslav Josef Klose …   Wikipedia

  • Architektur der Renaissance — Tempietto di Bramante, Rom, 1502 Die Architektur der Renaissance ist die Architektur des Zeitraums zwischen dem frühen 15. und späten 16. Jahrhundert in verschiedenen Regionen Europas, die bewusst ein Wiederbeleben und Weiterentwickeln bestimmter …   Deutsch Wikipedia

  • Chris Steele-Perkins — Christopher Horace Steele Perkins (born 28 July 1947) is a British photographer and member of Magnum Photos, best known for his depiction of Africa, Afghanistan, England, and Japan. Contents 1 Life and career 2 Exhibitions 2.1 Solo …   Wikipedia

  • Thomas-Institut — Infobox University name = Thomas Institut, University of Cologne established = 1950 type = Research Institute, in particular in the field of medieval philosophy director = [http://www.thomasinstitut.uni koeln.de/mitarbeiter/speer/ Andreas Speer]… …   Wikipedia

  • Toronto — Spitzname: T.O., The Big Smoke Nächtlicher Blick auf die Harbourfront und Downtown Toronto …   Deutsch Wikipedia

  • Graf Moltke — Generalfeldmarschall Moltke Helmuth Karl Bernhard Graf von Moltke, genannt Moltke d. Ä., bekannt auch als „der große Schweiger“ (*  26. Oktober 1800 in Parchim; †  24. April 1891 in Berlin) war ein preußischer Generalfeldmarschall und hatte als… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.