Книга: Kiel Friedrich «Ino Tempore Thucydides Priorem Operis Sui Partem Composuerit (Latin Edition)»

Ino Tempore Thucydides Priorem Operis Sui Partem Composuerit (Latin Edition)

Серия: "-"

Книга представляет собой репринтное издание. Несмотря на то, что была проведена серьезная работа по восстановлению первоначального качества издания, на некоторых страницах могут обнаружиться небольшие "огрехи" :помарки, кляксы и т. п.

Издательство: "Книга по Требованию" (2011)

Купить за 684 руб в My-shop

Kiel, Friedrich

Kiel, Friedrich, Komponist, geb. 7. Okt. 1821 in Puderbach a. d. Lahn, gest. 14. Sept. 1885 in Berlin, studierte mit Unterstützung des Fürsten Wittgenstein-Berleburg unter K. Kummer in Koburg und 1842–44 mit königlichem Stipendium unter Dehn in Berlin, wo er bald als Lehrer und Komponist zu hohem Ansehen gelangte, besonders seit Ausführung seines ersten Requiems in C moll (1862). Schon 1865 wurde er in die Akademie gewählt, trat 1866 in den Lehrkörper des Sternschen Konservatoriums und wurde 1867 zum königlichen Professor ernannt. 1869 wurde er Kompositionslehrer an der neuerrichteten Hochschule für Musik und Senatsmitglied der Akademie. K. zeigt sich in seinen Kompositionen als ein Meister eines gediegenen kontrapunktischen Satzes; dem erwähnten »Requiem« folgte ein zweites (in As dur), ein »Tedeum«, »Stabat mater« (1864), »Missa solemnis« (1866), die Oratorien »Christus« (1874) und der »Stern von Bethlehem« (Op. 83), Psalm 130 für Frauenchor, Soli und Orchester, Werke für Kammermusik (vier Violinsonaten, drei Klavierquartette, zwei Klavierquintette, sieben Trios, zwei Streichquartette, eine Cellosonate, Bratschensonate), ein Klavierkonzert, »Deutsche Reigen« für Klavier und Violine, Walzer für Streichquartett u. a.

Источник: Kiel, Friedrich

Другие книги схожей тематики:

АвторКнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Kiel FriedrichIno Tempore Thucydides Priorem Operis Sui Partem Composuerit (Latin Edition)Книга представляет собой репринтное издание. Несмотря на то, что была проведена серьезная работа по… — Книга по Требованию, - Подробнее...2011
684бумажная книга

См. также в других словарях:

  • Kiel, Friedrich — Kiel, Friedrich, Komponist, geb. 7. Okt. 1821 in Puderbach a. d. Lahn, gest. 14. Sept. 1885 in Berlin, studierte mit Unterstützung des Fürsten Wittgenstein Berleburg unter K. Kummer in Koburg und 1842–44 mit königlichem Stipendium unter Dehn in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedrich Kiel — (* 8. Oktober 1821 in Bad Laasphe Puderbach; † 13. September 1885 in Berlin) war ein deutscher Komponist der Romantik und Musikpädagoge. Er war einer der angesehensten Kompositionslehrer seiner Zeit und gehörte zu den herausragenden Komponisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Graf von Reventlou — Friedrich Graf von Reventlou, Couleurbild des Corps Holsatia Kiel Friedrich Graf von Reventlou (* 16. Juli 1797 in Schleswig; † 24. April 1874 in Starzeddel) war ein schleswig holsteinischer Staatsmann. Er war Mitglied der provisorischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Graf von Reventlow — Friedrich Graf von Reventlou, Couleurbild des Corps Holsatia Kiel Friedrich Graf von Reventlou (* 16. Juli 1797 in Schleswig; † 24. April 1874 in Starzeddel) war ein schleswig holsteinischer Staatsmann. Er war Mitglied der provisorischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Kiel — (Bad Laasphe, Puderbach, October 8 1821 ndash; September 14 1885, Berlin) was a German composer and music teacher.Writing of the chamber music of Friedrich Kiel, the famous scholar and critic Wilhelm Altmann notes that it was Kiel’s extreme… …   Wikipedia

  • Friedrich Kiel — Naissance 7 octobre 1821 Puderbach,  Allemagne …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»