Электронная книга: Schröder Ulrich E. «Elementarteilchen und ihre Wechselwirkungen»

Elementarteilchen und ihre Wechselwirkungen

Die dritte Auflage dieses bewahrten Lehrbuchs bietet in seiner grundlichen Uberarbeitung und mit zahlreichen Erganzungen eine konzise Ubersicht uber die Physik der Elementarteilchen und ihrer Wechselwirkungen. Die Autoren– beide Wissenschaftler mit langjahriger und umfassender Forschungs- und Lehrerfahrung an renommierten Einrichtungen – stellen in einzigartiger Weise den Kanon der Elementarteilchenphysik gleichzeitig verstandlich und ubersichtlich zusammen. Das Lehrbuch dient der effizienten Prufungsvorbereitung, ist aber auch zum Nachschlagen fur Diplom- und Doktorarbeiten geeignet – dies nicht zuletzt dank des umfangreichen Tabellenanhangs. Aus dem Inhalt: I Einleitung II Grundlagen III Die elektromagnetische Wechselwirkung IV Die schwache Wechselwirkung V Die starke Wechselwirkung VI Ausblick VII Tabellen-Anhang Klaus Bethge studierte Physik in Berlin und Heidelberg und ging im Anschluss an seine Habilitation 1967 fur zwei Jahre als Research Associate an die University of Pennsylvania. 1973 folgte er dem Ruf an das Institut fur Kernphysik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitat in Frankfurt am Main. Inzwischen kann er auf eine langjahrige Lehrtatigkeit zuruckblicken. Seine Forschung konzentriert sich auf Schwerionenphysik sowie Ionenstrahlphysik und Materialuntersuchungen an Metallen, Halbleitern und Isolatoren mit nuklearen und massenspektrometrischen Methoden. Bekannt sind seine zahlreichen Publikationen, insbesondere seine pragnanten Lehrbucher wie z.B. das bei Wiley-VCH erschienene'Physik der Atome und Molekule'. Ulrich E. Schroder studierte Mathematik und Physik in Rostock, Berlin, Frankfurt am Main und Gottingen. Diverse Forschungsaufenthalte fuhrten ihn an die Universitat Karlsruhe, das International Centre for Theoretical Physics, Triest und ans Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) Hamburg. Nach seiner Habilitation 1974 war er als Privatdozent und akademischer Direktor am Institut fur Theoretische Physik der Johann-Wolfgang-Goethe-Universitat in Frankfurt am Main tatig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten, zu denen zahlreiche Artikel und Bucher vorliegen, zahlen Symmetrien, Elementarteilchenphysik und Feldtheorie.

Издательство: "John Wiley&Sons Limited"

ISBN: 9783527662166

электронная книга

Купить за 7414.5 руб и скачать на Litres

См. также в других словарях:

  • Elementarteilchen — sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also sechs Quarks, sechs Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia

  • Elementarteilchen — Partikel; Quant (fachsprachlich); Teilchen; Korpuskel (fachsprachlich); Massenpunkt (fachsprachlich) * * * Ele|men|tar|teil|chen 〈n. 14〉 1. 〈urspr.〉 Bauteil des Atoms (Elektron …   Universal-Lexikon

  • Subatomare Elementarteilchen — Elementarteilchen sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also 6 Quarks, 6 Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia

  • Kosmologie und Weltmodelle —   Wir können astronomische Objekte und Zusammenhänge beschreiben, die wir mit Instrumenten beobachten und durch Theorien erklären können. Wie komplex die Zusammenhänge im Einzelnen auch sein mögen, sie sind erkennbar und lassen sich anschaulich… …   Universal-Lexikon

  • Quantenphysik und eine neue Deutung der Naturgesetze —   Klassische Mechanik und Elektrodynamik beschreiben makroskopische dynamische Prozesse. Sie versagen jedoch beim Beschreiben der atomaren Phänomene. Das einfachste Atom, das Wasserstoffatom, besteht aus zwei Konstituenten, dem negativ geladenen… …   Universal-Lexikon

  • kosmischer Materiekreislauf und Evolution der Materie —   Aus der Sicht der Kosmologie ist das Universum weitgehend von der linearen Zeit geprägt, die gleichmäßig voranschreitet und sich in einer monotonen Änderung der physikalischen Bedingungen im Universum zeigt, vor allem in der allgemeinen… …   Universal-Lexikon

  • Naturgesetze und kosmologische Entwicklung —   Den Aufbau und die Entwicklung des Universums suchten schon die Philosophen des Altertums zu ergründen. Als quantitative Wissenschaft entstand die Kosmologie erst im 20. Jahrhundert. Den Anstoß hierzu lieferten zwei Entdeckungen: 1915… …   Universal-Lexikon

  • Elementarteilchenfamilie — Elementarteilchen sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also 6 Quarks, 6 Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia

  • Elementarteilchenfamilien — Elementarteilchen sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also 6 Quarks, 6 Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia

  • Fundamentalteilchen — Elementarteilchen sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also 6 Quarks, 6 Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia

  • Hypothetisches Teilchen — Elementarteilchen sind die kleinsten bekannten Bausteine der Materie. Die meisten Autoren bezeichnen die Teilchen des Standardmodells der Teilchenphysik – also 6 Quarks, 6 Leptonen, die Eichbosonen (Austauschteilchen) und das Higgs Boson – als… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»