Электронная книга: Bruno Kolb «Gaschromatographie in Bildern. Eine Einführung»

Gaschromatographie in Bildern. Eine Einführung

Die bewahrte Einfuhrung in die Gaschromatographie von Bruno Kolb enthalt jetzt auch einen Abschnitt uber die GC-MS-Kopplung. Praktiker, Studenten und Auszubildende konnen sich durch dieses Buch schnell und einfach mit der GC vertraut machen. Der Autor beschreibt neben den Grundlagen und Begriffen die Teile des GC-Systems (Injektionssysteme, Trennsaulen und Detektoren), die zahlreichen Moglichkeiten der Probenaufgabe speziell fur Kapillarsaulen, Betriebs-und Trennbedingungen, sowie ausfuhrlich die quantitative Auswertung. Aus Rezensionen der ersten Auflage«Dieses didaktisch und graphisch gut gestaltete Buch kann den Anwendern der Kapillar-GC warmstens empfohlen werden; es kann auch in der Ausbildung sehr gut eingesetzt werden.» Chromatographia «Dem Autor ist es gelungen, ohne komplizierte Theorien zu beschreiben, in anschaulicher Weise prazise uber die wesentlichen Grundlagen der GC zu informieren. Herausragend ist dabei die Gegenuberstellung von verstandlichen Abbildungen mit dem dazugehorigen Text auf jeder Doppelseite des Buches. […] Das Werk sollte deshalb in keinem GC-Labor fehlen und ist dem neuen Anwender oder den'alten Hasen'au?erst zu empfehlen.» Lebensmittelchemie Uber den Autor: Bruno Kolb war lange Jahre in der Perkin-Elmer Firmengruppe als Leiter der GC-Anwendung tatig und war massgeblich an der Entwicklung von GC-Detektoren und insbesondere der Headspace-Technik beteiligt. Er hat zahlreiche GC-Einfuhrungs- und Anwendungskurse gegeben, ist Herausgeber und Autor mehrerer Bucher sowie von uber 50 wissenschaftlichen und technischen Publikationen.

Издательство: "John Wiley&Sons Limited"

ISBN: 9783527662968

электронная книга

Купить за 6634.03 руб и скачать на Litres

Look at other dictionaries:

  • Acetylsalicylsäure — Strukturformel Allgemeines Name Acetylsalicylsäure Andere …   Deutsch Wikipedia

  • Analytische Chemie — Die Analytische Chemie beschäftigt sich als Teilgebiet der Chemie mit der Identifizierung und der Mengenbestimmung von chemischen Substanzen (in diesem Zusammenhang als Analyten bezeichnet). Sie spielt in fast allen chemischen Teildisziplinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Metallurgie — (gleichbedeutend Hüttenwesen) bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Nutzung von Metallen sowie metallurgisch wichtigen Halbmetallen und Nichtmetallen aus Erzen, Erden, Salzen und Altstoffen.[1] Das Wort „Metallurgie“ ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Honig — aus dem Direktverkauf …   Deutsch Wikipedia

  • Methanol — Strukturformel Allgemeines Name Methanol Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Paracetamol — Strukturformel Allgemeines Freiname Paracetamol …   Deutsch Wikipedia

  • Theophyllin — Strukturformel Allgemeines Name Theophyllin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Barbiturate — sind Derivate der Barbitursäure, allerdings keine Salze oder Ester, wie der Name suggeriert. Die meist aliphatischen Substituenten sind gewöhnlich am C5 der Barbitursäure zu finden. Barbitursäure wurde erstmals 1864 von Adolf von Baeyer… …   Deutsch Wikipedia