Книга: Paretsky «Deadlock»

Deadlock

Серия: "-"

Deadlock, V. I. Warshawski’s second case, involves the huge Great Lakes shipping industry. Once again the subject is murder ? this time the “accidental death” of Boom-Boom Warshawski, an ex-hockey star and V. I.’s beloved cousin, who fell ? or was pushed ? off a rain-slicked pier on Chicago’s busy waterfront. Convinced that Boom-Boom was in fact killed because of information he had uncovered about criminal doings on the shipping lines, V. I. begins a long and frustrating search for her cousin’s murderer. In the course of an investigation that takes her to a remote Canadian port city and a calamitous trip ona sabotaged freighter, V. I. finds all too many possible candidates for the killer, including a grain company executive involved in extortion; and rival heads of two shippers, one of whom is being blackmailed for his criminal past; a hockey player whose specialty is graft; and Boom-Boom’s lover,an icily beautiful dancer with expensive tastes in men and merchandise.

Издательство: "Hodder&Stoughton"

ISBN: 978-0-340-93513-2

Купить за 313 руб в My-shop

Другие книги автора:

КнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Bitter Medicine — Hodder&Stoughton, - Подробнее...313бумажная книга
DeadlockDeadlock, V. I. Warshawski s second case, involves the huge Great Lakes shipping industry. Once again the subject is murder ? this time the accidental death of Boom-Boom Warshawski, an ex-hockey star… — Stoughton, Подробнее...405бумажная книга
Bitter MedicineISBN:978-1-4447-6400-0 — Stoughton, Подробнее...405бумажная книга

Paretsky

Sara Paretsky (* 8. Juni 1947 in Ames, Iowa) ist eine US-amerikanische promovierte Historikerin und Autorin der Kriminalromane rund um die Privatdetektivin V. I. Warshawski.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sara Paretsky wuchs im Osten des US-Bundesstaates Kansas auf. Schon mit 11 Jahren veröffentlichte sie ihre erste Geschichte. An der Universität von Kansas studierte sie Politikwissenschaft und zog im Anschluss nach Chicago, das sie während eines Sozialpraktikums kennen und lieben gelernt hatte.

1977 promovierte sie in Geschichte. Weil Stellen für Historiker knapp waren, machte sie anschließend an der Universität von Chicago das MBA. Während der folgenden 10 Jahre arbeitete sie als Marketing Manager einer Chicagoer Versicherungsgesellschaft.

Schon als Kind wollte Sara Paretsky Schriftstellerin werden. Aber erst als sie um die Dreißig war, beschloss sie, selbst ein Buch zu schreiben: es entstand der erste Warshawski-Roman. 1986 gründete sie gemeinsam mit anderen Kriminal- und Thrillerautorinnen die Organisation Sisters in Crime. Die deutschsprachige Sektion von Sisters in Crime, das German Chapter - Mörderische Schwestern, gibt es seit 1996.

V. I. Warshawski

Entstehung

I loved detective fiction, but I was troubled by the way women were traditionally portrayed in that genre — they always seemed to be either evil or powerless. I thought it was time for a tough, smart, likable female private investigator, and that’s how VI came to life.
(Ich liebte Detektivgeschichten, aber es gefiel mir nicht, wie Frauen in diesem Genre traditionellerweise dargestellt wurden - sie schienen immer entweder böse oder ohnmächtig zu sein. Ich dachte, die Zeit sei reif für eine toughe, schlaue und liebenswerte Privatdetektivin, und so wurde V.I. geboren.)

Die ersten drei Kurzgeschichten mit V.I. Warshawski schrieb Paretsky, während sie noch Vollzeit arbeitete.

Die Figur

Die Hauptfigur der Warshawski-Reihe ist die harte, aber dennoch attraktive Privatdetektivin V. I. Warshawski. Früher war sie Rechtsanwältin, betreibt nun aber eine Privatdetektei in Chicago. Ihren richtigen Namen Victoria benutzt sie deswegen nicht, damit man sie nicht gleich unterschätzt, weil sie eine Frau ist, daher V. I.. Der Ärger verfolgt sie überall hin, und sie lässt keinen Fall ungelöst. Außerdem beherrscht V. I. hervorragend Karate. Trotzdem trägt sie nicht selten Blessuren davon oder muss sich gar nach Hause tragen lassen, weil sie mal wieder k.o. gegangen ist. Mit der Schusswaffe kann sie perfekt umgehen, was sie von ihrem verstorbenem Vater gelernt hat. Anders als ihre toughen männlichen Kollegen ist sie in der Lage, feste Bindungen einzugehen, die beständigste zu Lotty Herschel, ihrer älteren Freundin, die als jüdische Ärztin Vic immer wieder zusammenflickt. Deren Partner Max ist ebenso eine konstante Figur wie Mr. Contreras, der Nachbar, der etwas aufdringlich jedoch treu immer wieder in Notlagen für die Bedürfnisse Vic und ihren Hunden Peppy und Mitch sorgt. Der männliche Partner ist Morrell, mit dem V. I. eine Beziehung pflegt, die beiden Konstanz und Geborgenheit vermittelt, doch auch Unabhängigkeit bewahrt. Beide leben in getrennten Wohnungen und der Job von Morrell, der als Menschenrechtler immer wieder lange abwesend ist, rückt V.I. in ihren Einsätzen immer wieder doch in den Vordergrund.

Auszeichnungen

Bibliografie

Geschichten mit V.I. Warshawski

  • Schadenersatz (engl.: Indemnity Only, 1982)
  • Deadlock (engl.: Deadlock, 1984)
  • Fromme Wünsche (engl.: Killing Orders, 1985)
  • Tödliche Therapie (engl.: Bitter Medicine, 1987)
  • Blood Shot (engl.: Blood Shot, 1988)
  • Brandstifter (engl.: Burn Marks, 1990)
  • Eine für alle (engl.: Guardian Angel, 1992)
  • Engel im Schacht (engl.: Tunnel Vision, 1994)
  • Windy City Blues (Geschichten, engl.: Windy City Blues, 1995)
  • Die verschwundene Frau (engl.: Hard Time, 1999)
  • Ihr wahrer Name (engl.: Total Recall, 2001)
  • Blacklist (engl.: Blacklist, 2003)
  • Feuereifer (engl.: Fire Sale, 2005)

Andere

  • Geisterland (engl.: Ghost Country, 1998)

Paretsky hat auch einige Kurzgeschichtensammlungen herausgegeben, worin eigene Kurzgeschichten veröffentlicht sind. Insbesondere die Sammelbände von Sisters in Crime sind empfehlenswert.

Verfilmungen

Die V.I. Warshawski-Reihe wurde im Jahr 1991 als V.I. Warshawski – Detektiv in Seidenstrümpfen mit Kathleen Turner in der Titelrolle verfilmt.

Weblinks

Источник: Paretsky

См. также в других словарях:

  • Deadlock — oder Verklemmung bezeichnet in der Informatik einen Zustand, bei dem ein oder mehrere Prozesse auf Betriebsmittel warten, die dem Prozess selbst oder einem anderen beteiligten Prozess zugeteilt sind. Eine Abart der Verklemmung ist der Livelock… …   Deutsch Wikipedia

  • deadlock — dead·lock / ded ˌläk/ n: a state of inaction resulting from the opposition of equally powerful uncompromising persons or factions: as a: the state of a jury unable to agree on a verdict see also allen charge b: impasse …   Law dictionary

  • deadlock — UK US /ˈdedlɒk/ noun [C or U] ► a situation in which people cannot agree and no progress can be made: a deadlock between sb (and sb) »There was deadlock between the directors and the negotiating committee. a deadlock in sth »The deadlock in the… …   Financial and business terms

  • Deadlock — (в переводе с англ. тупик) может означать: Deadlock  ситуация в многозадачной среде или СУБД, при которой несколько процессов находятся в состоянии бесконечного ожидания ресурсов, захваченных самими этими процессами. Deadlock … …   Википедия

  • deadlock — dead lock , n. 1. A lock which is not self latching, but requires a key to throw the bolt forward. [1913 Webster] 2. A counteraction of things, which produces an entire stoppage; a complete obstruction of action. [1913 Webster] Things are at a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Deadlock — Situation; Sackgasse * * * Dead|lock 〈[dɛ̣d ] m. 6; unz.〉 Situation, in der eine Beschlussfassung od. Einigung nicht (mehr) möglich ist, weil beide verhandelnden Parteien nicht zu weiteren Kompromissen bereit sind, z. B. bei Tarifverhandlungen od …   Universal-Lexikon

  • deadlock — ► NOUN 1) a situation in which no progress can be made. 2) Brit. a lock operated by a key, as distinct from a spring lock. ► VERB ▪ cause to reach a deadlock …   English terms dictionary

  • deadlock — [ded′läk΄] n. 1. a standstill resulting from the action of equal and opposed forces; stalemate 2. a tie between opponents in the course of a contest 3. DEADBOLT vt., vi. to bring or come to a deadlock …   English World dictionary

  • deadlock — complete standstill, from DEAD (Cf. dead) + LOCK (Cf. lock). First attested 1779 in Sheridan s play The Critic …   Etymology dictionary

  • deadlock — n *draw, tie, stalemate, standoff Analogous words: situation, condition, *state, posture: *predicament, plight, dilemma, quandary …   New Dictionary of Synonyms

  • deadlock — [n] stalemate, impasse box*, Catch22*, cessation, checkmate, corner, dead end, dead heat, dilemma, draw, full stop, gridlock, halt, hole, pause, pickle, plight, posture, predicament, quandary, standoff, standstill, tie, wall*; concept 674 Ant.… …   New thesaurus


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»