Book: «Clara Zetkin: Gedenkstatte wiederau»

Clara Zetkin: Gedenkstatte wiederau

Schon in den zwanziger Jahren unseres Jahrhunderts - noch zu Lebzeiten Clara Zetkins - war es fur die revolutionaren Arbeiter in Wiederau und Umgebung eine Sache der Arbeiterehre, den Geburtstag Clara Zetkins und andere Festtage des Proletariats mit Kundgebungen an ihrem Geburtshaus zu begehen. Diese revolutionare Tradition fand nach der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus durch den Sieg der Sowjetunion und ihrer Verbiindeten ihre Fortsetzung. Die nunmehr geeinte Arbeiterklasse konnte in unserer Deutschen Demokratischen Republik daran gehen, das Vermachtnis Clara Zetkins zu verwirklichen. Mit dem Wachsen und Gedeihen unseres sozialistischen deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates entstand die "Clara-Zetkin-Gedenkstatte" in Wiederau, die 1952 jvom damaligen Minister fur Kultur, Johannes R. Becher, eroffnet wurde. Im 30. Jahr der Griindung unserer Deutschen Demokratischen Republik erfuhr die Gedenkstatte eine grund-legende Erweiterung und Neugestal-tung. Bestimmend dafur war,...

Издательство: "Druckhaus Karl-Marx-Stadt"

Формат: 140x195, 96 стр.

Купить за 190 руб на Озоне

Look at other dictionaries:

  • Clara Zetkin — in den 1920er Jahren, während ihrer Zeit als Reichstagsabgeordnete Clara Josephine Zetkin, geb. Eißner (* 5. Juli 1857 in Wiederau, Amtshauptmannschaft Rochlitz, Königreich Sachsen; † 20. Juni 1933 in Archangelskoje, Oblast Moskau, Sowjetunion),… …   Deutsch Wikipedia