Book: Winfried Loschburg «Von Reiselust und Reiseleid»

Von Reiselust und Reiseleid

Reisen! - Es ist wohl die schonste und unschuldigste aller Leidenschaften, die Reiselust, notierte der osterreichische Dichter Moritz Hartmann 1851 in seinem Sudfrankreich-Tagebuch. Das dumpfe Tuten der Dampfersirene, der schrille Pfiff der Lokomotive, der letzte Aufruf auf dem Flugplatz - wer verbindet mit ihnen nicht Welt und Weite, ferne Lander und fremde Menschen, Abenteuer und Erlebnisse? Sie uben eine ganz besondere Anziehungskraft aus, wecken Assoziationen, Ferienvorahnung, hofnungsvolle Erwartungen, die Erfullung einer uralten Sehnsucht des Menschen.

Издательство: "Auflage" (1982)

Формат: 245x275, 190 стр.

Купить за 490 руб на Озоне


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.