Book: Karl Berger «Das Tier in der Kunst»

Das Tier in der Kunst

Wie ein roter Faden zieht sich durch die gesamte Kunstgeschichte die Gestaltung einiger Themenkreise aus dem menschlichen Lebensbereich, allen voran die an die bildende Kunst grenzenden Gebiete des Tanzes und der Musik, ferner der Sport, die Arbeit, Mutter, Kind, Familie, der Akt, die Liebe, das Tier, die Landschaft, das Stilleben usw. Bildende Kunstler vieler Volker haben zu allen Zeiten und in den verschiedensten Materialien und Techniken die gleichen Themen gestaltet, im wesentlichen nur unterschieden durch die sich im Verlauf der Geschichte wandelnde Auffassung, die sich sowohl am Gegenstand selbst als in seiner kunstlerischen Verarbeitung widerspiegelt. Doch gerade daraus ergeben sich wertvolle kulturgeschichtliche Schlussfolgerungen und stilistische Vergleichsmoglichkeiten. Eine bunte Auswahl von charakteristischen Stucken dieser vielfaltigen Schopfungen will der Verlag mit seinen "Querschnittbanden" vorstellen. Jeder Band soll an Hand von sechsundvierzig Tafeln einen...

Издательство: "Veb E. A. Seemann Buch- und Kunstverlag, Leipzig" (1971)

Формат: 210x210, 120 стр.

Купить за 290 руб на Озоне

Другие книги автора:

КнигаОписаниеГодЦенаТип книги
Das Tier in der KunstАльбом посвящен теме животных в искусстве — Veb E. A. Seemann Buch- und Kunstverlag, Leipzig, (формат: 205x205, 100 стр.) Подробнее...1971260бумажная книга
Das Tier in der KunstDas Tier in der Kunst ist so alt wie die Kunst selbst. In fruhen Mythen und bildlichen Wiedergaben ubertraf es in seiner Bedeutung sogar den Menschen. Ein Wandel zugunsten des "Herren der Schopfung"… — Veb E. A. Seemann Buch- und Kunstverlag, Leipzig, (формат: 200x205, 120 стр.) Подробнее...1976360бумажная книга

Karl Berger

Karl Hanns Berger (born March 30, 1935 in Heidelberg, Germany) is a musicologist with a PhD in Music Sociology, jazz composer, jazz vibraphone and piano player. Together with Ornette Coleman and Ingrid Sertso he founded the Creative Music Studio in Woodstock, New York. During the 1990's, he taught jazz music and ensemble playing as a professor in Frankfurt, Germany. In 2004-2005, he served as the Chairman of the Music Department of the University of Massachusetts-Dartmouth (USA).

Most of his output has been rather experimental. He has been active in Free Jazz circles, recording with Carla Bley, Don Cherry, Lee Konitz, John McLaughlin, Hōzan Yamamoto, Dave Holland, Gunther Schuller, the Mingus Epitaph Orchestra, Sam Rivers, Pharoah Sanders, "Globe Unity Orchestra" and many others. Berger continuously won the Down Beat critics poll in the category of the best jazz vibraphone player of the year between 1969 and 1975. Based on gamelan patterns he is improvising in an abstract, but vividly manner. He dealt with world music very earlier and devised a unique system for understanding and playing in any meter, from standard time signatures to more exotic odd meters and polyrhythms. It was published as "Dr. B.'s Rhythmic Training'".

During the last years he collaborated with Bill Laswell as musical arranger and conductor, thus contributing to recordings of Natalie Merchant ("Ophelia"), Better Than Ezra, Sly & Robbie or Angelique Kidjo.

See also

*"Escalator Over The Hill"www.KarlBerger.comwww.CreativeMusicStudio.orgwww.MySpace./SertsoStudio

External links

* [http://web.archive.org/web/20031119053728/http://www.karlberger.com/ Karl Berger's website] (archived)

Источник: Karl Berger

Look at other dictionaries:

  • Das Unbehagen in der Kultur — ist der Titel einer 1930 erschienenen Schrift von Sigmund Freud. Die Arbeit ist, neben Massenpsychologie und Ich Analyse von 1921, Freuds umfassendste gesellschaftstheoretische Abhandlung; sie gehört zu den einflussreichsten kulturkritischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hase in der Kunst — Der Hase oder das Kaninchen ist in der bildenden Kunst ein häufiges Bildmotiv, das in Mythologie und Kunst in den verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen annehmen kann. Grundsätzlich wird der Hase häufig mit Mondgottheiten in… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen in der Kunst — Zeichnende junge Frau vermutlich Selbstbildnis von Marie Denise Villers 1801 (siehe unten), Klassizismus Frauen in der Kunst bezieht sich im zeitgenössischen Verständnis auf das Wirken und die Situation von Frauen in der Bildenden Kunst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst der Naturvölker — (hierzu die gleichnamige Tafel I u. II). Die einfachsten Formen der bildenden Kunst und die ersten Stufen ihrer Entwickelung lassen sich am besten bei den heutigen Naturvölkern studieren. Man darf hoffen, auf diesem Wege manche Grundgesetze des… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Der Ring des Nibelungen — ist ein aus vier Teilen bestehendes Musikdrama von Richard Wagner, zu dem er den Text schrieb, die Musik komponierte und detaillierte szenische Anweisungen vorgab. Es ist Wagners Hauptwerk (auch sein „Opus magnum“ genannt), an dem er von 1848 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Der Renner — ist das einzige erhaltene deutschsprachige Werk Hugo von Trimbergs. In seinem ersten Teil beschreibt der Dichter die sieben Hauptsünden, ihre Untersünden und die von ihnen gefährdeten Personengruppen. Im zweiten Teil setzt er sich mit dem Weg der …   Deutsch Wikipedia

  • Der Ochse und sein Hirte — bzw. in der verbreitetsten Variante auch die zehn Ochsenbilder (chinesisch 十牛圖 Shíniú tú; jap. 十牛図, jūgyūzu; in manchen Varianten sind es auch nur fünf, sechs oder acht Bilder) ist ein Motiv aus der chinesischen Tradition des Chan… …   Deutsch Wikipedia

  • Das zweite Gebot — Das Bilderverbot oder Abbildungsverbot untersagt aus religiösen Gründen bildliche Darstellungen. Es wendet sich gegen den Vorgang der Darstellung als solchen und die damit angeblich verbundene Gefahr der Vergötzung des Dargestellten. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Stundenbuch des Herzogs von Berry — Das Blatt „Mariä Heimsuchung“ im Stundenbuch des Herzogs von Berry Das Stundenbuch des Herzogs von Berry (französisch Les Très Riches Heures du Duc de Berry bzw. kurz Très Riches Heures) ist das berühmteste illustrierte Manuskript des 15.… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Sinngedicht — Das Sinngedicht, Erstdruck 1881 Das Sinngedicht ist ein Novellenzyklus des Schweizer Dichters Gottfried Keller. Erste Ideen zu dem Werk notierte Keller sich 1851 in Berlin, wo er 1855 auch die Anfangskapitel zu Papier brachte. Der größte Teil des …   Deutsch Wikipedia

  • Das Welterbe der Menschheit —   »Wer in seiner eigenen Geschichte und Kultur verwurzelt ist, gewinnt Achtung vor der Überlieferung anderer Völker. Daher ist es für uns alle eine Bereicherung, wenn wir gemeinsam verantwortlich für die kulturellen Denkmäler der Menschheit… …   Universal-Lexikon